5 aromatische Tipps für mehr Leichtigkeit im Frühjahr!

Durch weniger Bewegung lagern sich über den Winter Schlacken und Schadstoffe im Körper ab, die uns verlangsamen. Wir merken das, sind jetzt im Frühling müde, immer noch abgeschlafft, kommen nicht in denTritt‘. Wie kommen wir also in den Balance? Na klar: durch Detox und Aromatherapie in 5 einfachen Schritten:



1) Den Kreislauf anregen

Um aus der Frühjahrsmüdigkeit zu kommen ist es natürlich notwendig, den inneren Schweinehund des Winters zu überwinden und den Kreislauf in Schwung zu bringen. Wem die wirksame Kombi aus Wechselduschen und Bewegung zu anstrengend erscheint (it shouldn’t!), kann anderweitig die Durchblutung der Haut anregen um dort über ein Schwitzen Schadstoffe abzutransportieren: etwa über Massagen (trockene Bürstenmassagen oder Ölmassagen, mit fetten Pflanzenöle wie Mandel, Jojoba oder Sesam, denn die Massage sorgt dafür, dass der Körper Schlacken und Giftstoffe leichter los wird und wir uns leichter fühlen – weil wir leichter SIND. Der Prozess des Ausscheidens kann bis zu 3 Tage dauern, und erleichtert wird er durch die Anwendung ätherischer Öle. die die Haut durchbluten und die Zellerneuerung anregen damit die alten Zellen die Giftstoffe noch einfacher mit abtransportieren. Ein Klassiker unter den Detox-Ölen ist bspw. die sommerfröhliche und stoffwechselaktivierende Grapefruit, die Zypresse und die Wacholderbeere.


2) Leber & Niere unterstützen

Jetzt ist der beste Moment, um Giftstoffe und schädliche Stoffwechselprodukte auszuscheiden, und den Körper dabei zu unterstützen, seinen eigenen „Frühjahrsputz“ durchzuführen. Mit Aromatherapie können wir den Entgiftungsorganen Haut, Lunge, Leber, Darm, Lymphe, Nieren und Blut bestens und ganz natürlich Impulse geben, um die gespeicherten Stoffe auszuscheiden und die Funktion der Zellen optimal zu stärken.

Um die Ausscheidung aus dem Körper zu aktivieren, können ätherische Öle genutzt werden, die bspw. aquaretisch wirken und die Nieren zur Ausscheidung anregen. Dazu gehören bspw. wieder Wacholderbeere, Rosmarin oder Karottensamen u.v.a.m. Rosmarin Verbenon eignet sich auch hervorragend für einen reinigenden Leberwickel. Bitte viel trinken dabei!




3) Öl ziehen

Auch über die Mundschleimhaut kann wunderbar entgiftet werden. Durch Ölziehen am Morgen gleich nach dem Aufstehen werden Schadstoffe, die sich über Nacht im Mundraum abgesetzt haben, ausgeleitet. Bevor mit dem Ölziehen begonnen wird werden die über Nacht abgelagerten Schadstoffe von der Zunge „geschabt“, dann mit Sesamöl oder Kokosöl für 5-15 Minuten das Öl zwischen den Zähnen und im Mundraum „gezogen“. Dadurch entsteht vermehrt Speichelflüssigkeit, und giftige Stoffe werden über die Schleimhaut ausgeleitet. Diese werden dann in den Hausmüll (nicht ins Handwaschbecken) entsorgt, und danach die Zähne gespült oder geputzt, um letzte Schadstoffe zu beseitigen.



4) Schlauer essen


Genau die Schlacken, die wir aus dem Körper spülen wollen sollen auch nicht wieder hinein. Neben der Kosmetik spielt die Nahrungsaufnahme eine übergeordnete Rolle. Die Menge an Kohlenhydraten, Zusatzstoffen, Farbstoffen, künstlichen Aromen die wir mit unserer „industriellen“ Nahrung oft aufnehmen kann im Körper zu Entzündungen führen, die Organe und Transmitterwege in Mitleidenschaft ziehen. Viele Menschen sind sich dessen bewusst und würden gern gesünder essen, um zu mehr Leichtigkeit zu kommen. Wenn auch Sie dazu gehören und wissen möchten, wie ätherische Öle helfen können, Heißhungerattacken zu vermeiden oder mit der guten Idee des gesünder-Essens auch durchzuhalten dann habe ich etwas für Sie:

 

­­­

In drei Wochen gibt es das nächste easyWebinar am Donnerstagabend (28.04.), diesmal habe ich Tuula Misfeld an meiner Seite, die vor Kurzem ihr neues Buch „Leichter abnehmen mit Aromatherapie“ herausgebracht hat. Darin geht es nicht um den x-ten Diätansatz sondern um das entspannte Finden der eigenen Bedürfnisse beim Essen, auf einen genussorientierten Umgang mit Lebensmitteln und um die Neugier die bei jedem Essen ganz vorne mit dabei sein darf. *


👉 Gerne jetzt schon einen Platz sichern! Das easyWebinar dauert 1 h und kostet 19€. Easy!

 

5) Auf neue Schadstoffe verzichten

Wichtig ist auch, so gut wie möglich die Neuaufnahme von Schadstoffen zu verringern, In der Nahrung, im Haushalt und/oder in der Kosmetik enthalten herkömmliche Produkte sehr oft Inhaltsstoffe aus künstlichen Stoffen oder Erdölderivaten, z.B. Parabene, Silikone, PEG’s, synthetische Duft- und Farbstoffe. Diese bleiben, da sie nicht vom Körper erkannt und verstoffwechselt werden können, als „Neuzugang“ in unseren Zellen vorhanden und können dort Entzündungen oder Allergien auslösen. Verzichten Sie daher so gut es geht auf künstliche Stoffe. In allen Bereichen sind es zertifizierte Bioprodukte, die aus natürlichen Rohstoffen hergestellt werden und schonender für Mensch und Umwelt sind, ein Muss. Auch bei den ätherischen Ölen, die uns im Handel begegnen.


Die Liste der Dinge, die man gerade jetzt im Frühjahr für sich tun kann, ist mit Sicherheit um ein Vielfaches länger, aber wer diese 5 Schritte geht, hat schon mal viel gewonnen. Für sich, und für neue Kraft, Balance und Gesundheit. In diesem Sinne! 🌸



*PS: Wem übrigens eine Stunde genauso wenig ausreicht wie uns für die Etablierung neuer Gewohnheiten, die zu Leichtigkeit und Spaß beim Essen führen, der kann beim Leichter-Abnehmen-Programm im Mai dabei sein! Das Programm läuft vom 09. Bis 31.05.2022 immer montagabends, mit viel Input rund ums Thema Ernährung und Aromatherapie.

Neben Tuulas Erkenntnissen zum Abnehmen, Halten des Wohlfühlgewichts, zur guten Laune beim Essen gibt es viele weitere wichtige Ansätze aus der Ernährungstheorie und der erweiterten Aromatherapie, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind. Zum Beispiel der Einsatz der soooo-wertvollen Pflanzenöle als Fettlieferant für einfach ALLE Zellen in unserem Körper, der unsere Körper und Seelen „schmiert“ und gleichzeitig lange das Hungergefühl nimmt.* Lust, dabei zu sein? Dann gleich hier anmelden >klick hier<



Julia Falkenstein | HP Aromatherapie | Beratung, Seminare, Workshops, Duftmarketing


41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen